1. Mannschaft  ►  Spielberichte

B-KLASSE | 14. Spieltag | 30.10.2016 - 15:00 Uhr

SV Altenglan – SG Konken/Etschberg 5:2 (1:0)

SVA mit erneutem Heimsieg

 

Nach der herben 0:5 Klatsche in Reichenbach war der SVA auf Wiedergutmachung aus. Verletzungs- und krankheitsbedingt fehlten einige Akteure, sodass der noch für die A-Jugend eingesetzte Max Kreutz der einzige Ersatzspieler war, der vorher nicht schon für die Reserve aufgelaufen ist. In der Anfangsphase entwickelte sich auf dem sehr holprigen Rasenplatz ein offenes Spiel mit leichten Feldvorteilen der Gäste, die zunächst die besseren Möglichkeiten auf ihrer Seite hatten. Der SVA agierte zu Beginn zu passiv und fand nur selten ins Spiel. Konken/Etschberg gelang es aber nicht die Situation auszunutzen und in Führung zu gehen. Sefert und der Pfosten retteten unter anderem für die „Glaner“. So waren es die Gastgeber die in der 27. Minute zum bis dahin schmeichelhaften 1:0 kamen. Moreno und Zimmer schalteten bei einem Eckball schnell und führten diesen kurz aus. Zimmer konnte auf Fauß ablegen und dieser vollstreckte mit der Picke zur Führung. Dies war gleichzeitig dann auch der Halbzeitstand.

In der Pause mussten die Gastgeber verletzungsbedingt den Torhüter wechseln. Sefert hatte sich bei einer Rettungstat gezerrt und Immetsberger ersetzte ihn im Tor. Die zweite Hälfte begann direkt mit einem Paukenschlag. Einen schönen Pass von Wörner konnte Moreno in der 47. Minute souverän zum 2:0 vollenden. Konken/Etschberg wirkte etwas geschockt und gerade einmal drei Minuten später erhöhte Wörner bereits auf 3:0. Ein langer Ball von Moreno landete mit etwas Glück (ein Abwehrspieler der Gäste rutschte weg) bei Wörner. Dieser behielt die Ruhe, täuschte den Torhüter noch mit einem Übersteiger und schloss gekonnt ab. Das Spiel schien gelaufen und die „Glaner“ hatten die Partie nun voll im Griff. In der 61. Minute meldete sich Konken/Etschberg aber doch nochmal zurück, als Antonic einen direkten Freistoß mit einem Vollspannschuss durch die Glaner Mauer im Eck plazierte. Dieser Treffer brachte den SVA doch nochmals ins Wanken und man konnte sich bei Marco Schön bedanken, dass Etschberg nicht sogar noch den Anschlusstreffer erzielte. Eine schöne Direktabnahme köpfte der Kapitän sehenswert von der Torlinie. In der 75. Minute gelang es Zimmer nach einer schönen Hereingabe von Fauß endgültig den Deckel drauf zu machen und die Gäste aus Konken/Etschberg konnten im Anschluss nichts mehr dagegen setzen. Zimmer gelang vier Minuten später mit einem sehenswerten Treffer sogar noch das 5:1. Fauß lupfte den Ball aus halblinker Position an den langen Pfosten, wo Zimmer ihn mit einer Direktabnahme im Tor unterbringen konnte. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann von Blohn mit dem 2:5 aus Sicht der Gäste (87.). Dies war allerdings nur noch Ergebniskosmetik.

Aufgrund der zweiten Halbzeit letztendlich verdiente drei Punkte für den SVA, auch wenn das Ergebnis wohl etwas zu hoch ausgefallen ist. Am kommenden Sonntag ist man in Ulmet erneut zu Gast bei einer Spitzenmannschaft. Es wird sich zeigen ob der SVA auch in der Lage sein kann, bei einer Mannschaft aus der Spitzengruppe Punkte zu entführen.

 

Aufstellung

Sefert (Immetsberger) – Jung, Jacob An., Jacob Al., Schön – Hönsch – Beer (Kreutz), Moreno – Zimmer – Fauß, Wörner (Loos)

 

Tore

1:0 Fauß (27., Zimmer)

2:0 Moreno (47., Wörner)

3:0 Wörner (50., Moreno)

4:1 Zimmer (75., Fauß)

5:1 Zimmer (79., Fauß)



Kommentar schreiben

Kommentare: 0